Am Sonntag, 09. Dezember, mussten wir um 11 Uhr gegen die HSG Hannover-West 3 spielen.  Den Anfang des Spiels ein wenig verschlafen, konnte sich Hannover-West nach 18 Minuten Spielzeit mit 6:0 absetzen.

Durch große Rückraumspielerinnen in der Abwehr scheiterten unsere Würfe schon zu oft vor dem Tor. Wenn der Ball durch die Deckung kam, flog er am Tor vorbei. In der Abwehr konnten wir die Würfe der Linksaußen und Rückraum-Spielerinnen schlecht unter Kontrolle bringen. Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit konnten wir das Pausenergebnis auf 10:1 ergänzen.

Nach einer katastrophalen ersten Hälfte, besprachen wir gemeinsam unsere Leistung in Abwehr und Angriff. Motiviert es in der zweiten Halbzeit besser zu machen, konnten wir unsere Leistung, nach dem ersten Strafwurf für uns, steigern. Jetzt konnten wir durch die Abwehr dringen und die Tore erzielen, die wir in der ersten Hälfte verschlafen hatten. Durch etliche Strafwürfe für Hannover-West und einige Konterläufe konnten die Gegnerinnen trotzdem in Führung bleiben. 

Wir beendeten das Spiel „West gegen Ost“ (Zitat Schiri!) mit 20:12.

Es haben gespielt:

Daniele, Pia, Verena (2), Annika (1), Steffi, Caro, Corinna (4), Melanie (2), Jacqueline (3)

Einen Kommentar verfassen

0
  • Keine Kommentare gefunden